„Blühender Naturpark“ nimmt an Kampagne von EUROPARC teil

Das Projekt „Blühender Naturpark“ ist eines von insgesamt 16 Naturschutzprojekten, die zur Wahl stehen. Foto: VDN/burmafu Bildrechte: Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord; frei zur einmaligen Veröffentlichung nur in Verbindung mit einer redaktionellen Berichterstattung über den Naturpark.

Der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord nimmt als eine von insgesamt 16 „Nationalen Naturlandschaften“ in Deutschland an einer Naturschutz-Kampagne von EUROPARC Deutschland, dem Dachverband der deutschen Großschutzgebiete, teil. Dabei stehen 16 Naturschutzprojekte zur Wahl, für die bis zum 30. November unter der Internet-Adresse vio.de/de/nachhaltigkeit abgestimmt werden darf.

Zehn der Projekte unterstützt VIO anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Marke mit einer Gesamtsumme von 150.000 Euro. Die Aktion soll bundesweit auf den fortschreitenden Verlust wichtiger Naturräume aufmerksam machen und konkret einen Beitrag für den Arten- und Umweltschutz leisten. Der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord nimmt mit dem Projekt „Blühender Naturpark“ an der Kampagne teil. Dabei geht es darum, Flächen im Naturpark mithilfe heimischer Saatmischungen blumenbunt zu machen – um so mehr Lebensraum für Wildbienen, Hummeln und Co. zu schaffen. „Wir freuen uns sehr, dass unser Projekt Blühender Naturpark am Wettbewerb teilnimmt. Der Blühende Naturpark hilft den Insekten und er ist für uns Menschen eine Bereicherung. Wir sind zuversichtlich, dass viele Freunde des Projektes für uns stimmen“, sagte Naturpark-Geschäftsführer Karl-Heinz Dunker.

Als Dachverband der „Nationalen Naturlandschaften“ verleiht EUROPARC den Nationalparks, Biosphärengebieten, Naturparks und Wildnisgebieten eine gemeinsame Stimme. Die Organisation fördert Projekte zum nachhaltigen Tourismus bis hin zur umweltschonenden Landschaftsnutzung, damit Lebensräume für Mensch und Natur erhalten bleiben. (red)