Brunch auf dem Bauernhof

Angelika und Walter Drützler vom Aulachhof in Muggensturm bewirteten beim diesjährigen Brunch auf dem Bauernhof rund 160 Gäste – insgesamt nahmen im Naturpark 25 Höfe an der Aktion teil. Foto: Denker/Naturpark
Die Höfe boten ihren Gästen ein reichhaltiges regionales Frühstücksbuffet an. Foto: Denker/Naturpark

Rund 4.000 Einheimische und Gäste haben sich am gestrigen Sonntag beim Brunch auf dem Bauernhof ein reichhaltiges regionales Frühstücksbuffet schmecken lassen. Insgesamt 25 Höfe im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord öffneten ihre Tore und gaben Einblicke ins Schwarzwälder Landleben. Die Traditionsveranstaltung findet seit 2008 zeitgleich in allen sieben Naturparken in Baden-Württemberg statt.

Bei Hofführungen erhielten die Gäste Einblicke in die Arbeit moderner Familienbetriebe im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Foto: Denker/Naturpark

Ziel des Naturpark-Brunchs ist es, den Gästen hochwertigen Genuss und pures Landleben in Einem zu bieten. Die Vielfalt der Höfe ist dabei groß – mit dabei sind klassische Haupterwerbshöfe mit Tierhaltung, Obst- und Gemüsehöfe sowie Weingüter und Käsereien. Neben einer Vielzahl an kulinarischen Leckereien wird auf den Höfen ein buntes Programm für Groß und Klein sowie ein idyllisches Ambiente geboten.

(von links) Bürgermeister Dietmar Späth, Naturpark-Vorsitzender Jürgen Bäuerle, Landtagsabgeordneter Thomas Hentschel, Schwarzwaldradio-Moderator Jörg Schött, Landtagsabgeordnete Sylvia Felder, Landesforstpräsident Max Reger und Gastgeber Walter Drützler. Foto: Denker/Naturpark

 

Wie sich die tägliche Arbeit für viele landwirtschaftliche Betriebe im Naturpark gestaltet, welche Probleme und Chancen bestehen, erfuhren die Brunch-Gäste im Rahmen einer Talkrunde: Landesforstpräsident Max Reger, die Landtagsabgeordneten Sylvia Felder (CDU) und Thomas Hentschel (Grüne) sowie Bürgermeister Dietmar Späth und Gastgeber Walter Drützler diskutierten über die Themen Landwirtschaft, Regionalvermarktung und Erhalt der Kulturlandschaft. „Die Naturparke bringen in vorbildlicher Weise Naturschutz, Tourismus und Regionalentwicklung zusammen“, so Reger.

Im Rahmen von Hofführungen machten sich die Besucher selbst ein Bild, wie naturnahe Landwirtschaft in einem modernen Familienbetrieb gelebt wird. Der Naturpark-Brunch findet nur einmal im Jahr statt, doch regionale Produkte, Hofläden und Direktvermarkter finden sich jederzeit in der Regionalvermarkter-Datenbank des Naturparks unter naturparkschwarzwald.de. (red)