Fußgängerbrücke beim Bären fertig

Das städtische Fachgebiet Tiefbau hat die Fußgängerbrücke in Höhe der Seniorenresidenz Bären und des staatlichen Hochbauamtes in Lichtental wiederhergestellt.

Das neue Bauwerk fügt sich laut Stadtpressestelle in das malerische Landschaftsbild zwischen Lichtentaler Allee, Hauptstraße und der Oos sehr gut ein. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass moderne und bestehende Elemente in die Oosbrücke integriert wurden. Beispielsweise wurde aufgrund denkmalschutzrechtlicher Vorgaben das historische Geländer erhalten, neu beschichtet und an das Stahltragwerk befestigt. Wegen der unmittelbaren Nähe zum Kinderspielplatz wurde das Geländer mit einem zusätzlichen Fangsystem in Form eines Edelstahlnetzes ausgestattet. Um die Optik nicht zu beeinträchtigen wurde es in einem Eloxal-Verfahren schwarz eingefärbt und wirkt so dezenter gegenüber dem bestehenden Geländer. Das Netz hatte eine Lieferfrist von 15 Wochen und damit direkte Auswirkungen auf den Fertigstellungstermin, der ursprünglich früher vorgesehen war. (red)